Fußpilz – Symptome und Anzeichen im Anfangsstadium erkennen



Was Sie über Fußpilz wissen sollten:

 

Die Symptome von Fußpilz sollten nicht ignoriert werden, auch nicht im Anfangsstadium. Unbehandelter Fußpilz kann sich auch auf die Fußnägel (Nagelpilz) und andere Körperteile (Körperpilz) übertragen.

 

Fußpilz ist die häufigste Infektionserkrankung der Haut, jeder dritte Erwachsene Deutsche ist davon betroffen. Aber welche Fußpilz-Symptome deuten eigentlich auf eine Infektion mit Fußpilz hin? Im Anfangsstadium des Fußpilzes sieht die befallene Fußhaut zunächst weißlich und aufgequollen aus, als wäre sie zu lange im Wasser gewesen. Im weiteren Verlauf der Fußpilz-Infektion klagen die Betroffenen am häufigsten über Symptome wie Schuppung, Rötung, Juckreiz, Bildung von Bläschen und Brennen zwischen den Zehen. Weitere Anzeichen und Fußpilz-Symptome sind kleine Einrisse in der Haut und unangenehmer Geruch. Diese Fußpilz-Anzeichen treten unterschiedlich stark und nicht immer gemeinsam auf.

Welche Symptome sind typisch für Fußpilz?

Wem das Brennen und Jucken zwischen den Zehen zu schaffen macht, der sucht nach schneller Linderung seiner Qualen. Doch auch schwächere Symptome von Fußpilz sollten nicht ignoriert werden. Typische Fußpilz-Symptome, die sich bei einer Infektion mit Fußpilz zeigen sind vor allem Rötungen, Juckreiz, Schuppung, die Bildung von Bläschen und Brennen. Was sollte man in so einem Fall gegen die Symptome tun? Welche Fußpilz-Behandlung ist richtig? Zum Glück gibt es gegen den lästigen Fußpilz zwischen den Zehen Medikamente aus der Apotheke, mit denen man den Fußpilz gut selbst behandeln kann.

Diese Fußpilz-Arten gibt es

  • Fußpilz-Infektion der Zehenzwischenräume (gut in der Selbstmedikation therapierbar)
  • Fußpilz-Befall der gesamten Fußsohle (Arztbesuch empfehlenswert)
  • Bläschenbildung an Fußrücken und -seiten: hierbei handelt es sich um eine Fußpilz-Infektion zusammen mit einer allergischen Reaktion; ein Arztbesuch ist empfehlenswert.

Zur Behandlung der Fußpilz-Symptome in den Zehenzwischenräumen benötigen Sie ein geeignetes Fußpilz-Medikament (Antimykotikum) aus der Apotheke (z.B. Lamisil® ). Für alle weiteren Fußpilz-Symptome sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Mit diesen Anzeichen macht sich Fußpilz bemerkbar

Fußpilz kann sich durch unterschiedliche Symptome äußern. Eine Infektion mit Fußpilz kann vorliegen, wenn eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten:

  • Juckreiz oder Brennen an den Fußsohlen oder zwischen den Zehen
  • Weiße, nässende Haut zwischen den Zehen
  • Schuppige Haut, kleine Risse oder Verletzungen am Fuß oder zwischen den Zehen
  • Entzündungen, Rötungen und Bläschenbildung auf der Fußhaut
  • Dicke, trockene, schuppige Fußsohlen

Ob Sie möglicherweise von Fußpilz betroffen sind, können Sie mit Hilfe des Fußpilz- Checks herausfinden.
Fußpilz-Symptome zwischen den Zehen sind mit Medikamenten aus der Apotheke gut selbst zu behandeln. Bei allen anderen Fußpilz-Anzeichen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

 

 

Unsere Adresse:

 

Holzstraße 14,

55116 Mainz-Altstadt

("Holzturm" --> Richtung Fort Malakoff, Cinestar, gegenüber "PENNY MARKT")

 

_________________________

 

 Alle Termine

 nur 

nach Vereinbahrug:

 

(Bitte beachten Sie

die gestaffelte Preise und 

die AGB)

 

  

 

Besucher:

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Nail & Beautycenter Lammert

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.